Freiham - ein neues Stadtquartier

Freiham leuchtet

Grünes Freiham

Freiham bietet Raum

Viel Platz in Freiham

Landschaftspark Freiham

Viel Grün im neuen Stadtteil

Im neuen Stadtteil Freiham entsteht als Teil des Grüngürtels am westlichen Münchner Stadtrand ein Landschaftspark – mit 60 Hektar der größte, der in den nächsten Jahren im Stadtgebiet geplant und gebaut wird. Er grenzt das neue Stadtquartier zur Autobahn A99 hin ab.

Kunst-Licht-Projekt für die öffentlichen Grünflächen in Freiham-Nord (15. Mai 2018)

Der Bauausschuss des Münchner Stadtrats hat am 8. Mai einstimmig beschlossen, dass das von der Kunstkommission empfohlene Kunst-Licht-Projekt für die öffentlichen Grünflächen von Bildungscampus, Sportpark und Landschaftspark im entstehenden Quartier Freiham-Nord umgesetzt werden soll. Das Baureferat wurde beauftragt, im Zuge der Planungen für den Landschaftspark das Projekt weiter zu konkretisieren.

Im Rahmen von QUIVID, dem Kunst-am-Bau-Programm des Baureferats, wurde zuvor ein Lichtkunstwettbewerb durchgeführt.

Informationen zum Wettbewerb und zum 1. Preis erhalten Sie unter
QUIVID – Kunst am Bau, Kunst im öffentlichen Raum: www.quivid.de

Grünfläche mit überörtlicher Anziehungskraft

Im neuen Stadtteil Freiham entsteht ein Landschaftspark – mit zirka 58 Hektar der größte, der in den nächsten Jahren im Stadtgebiet geplant und gebaut wird. Der Park zwischen der A99, der S-Bahnlinie München-Geltendorf und der Bodenseestraße wird, wie alle anderen großen Münchner Parks, eine überörtliche Anziehungskraft entfalten.

Der Stadtrat hat im März 2016 das Baureferat beauftragt, einen zweistufigen landschafts- und freiraumplanerischen Wettbewerb für Landschaftsarchitekturbüros durchzuführen. Auf Vorschlag des Baureferates hat der Stadtrat bereits im November 2014 entschieden, das Wettbewerbsverfahren mit einer prozessbegleitenden Bürgerbeteiligung zu verknüpfen, um eine größtmögliche Akzeptanz der Planungen zu schaffen. Zur Vorbereitung der Wettbewerbsauslobung wurden daher 2015 verschiedene Beteiligungsprozesse organisiert; u.a. ein Informationstag im Mai, ein Planungsworkshop im Oktober 2015 und ein moderierter Bürgerdialog zwischen den beiden Wettbewerbsphasen.

Gegenstand der 1. Wettbewerbsstufe, dem „Konzeptwettbewerb“, der im Oktober 2016 entschieden wurde, war der Entwurf eines grundlegenden Gestaltungskonzeptes für den Gesamtbereich. Unter dem Vorsitz von Professor Gerd Aufmkolk wählte die Jury eine Preisgruppe von sechs Arbeiten für die Teilnahme an der zweiten Wettbewerbsstufe aus. Gegenstand der 2. Wettbewerbsstufe war die Freianlagenplanung vertiefend für den zirka 20 Hektar umfassenden 1. Bauabschnitt des Landschaftsparks. Sie wurde Ende Juni 2017 entschieden.
Zur zweiten Wettbewerbsstufe hat das Baureferat die sechs Preisträger der ersten Stufe geladen. Das Preisgericht, bestehend aus Baureferentin Rosemarie Hingerl, externen Fachleuten und Vertretern der Stadtratsfraktionen sowie des Bezirksausschusses 22, beurteilte die eingereichten Arbeiten.

Baureferentin Rosemarie Hingerl äußert sich sehr zufrieden zum Ergebnis des Realisierungswettbewerbs: „Durch die abwechslungsreiche Gestaltung von Landschaftsbestandteilen und Wegebeziehungen entsteht ein lebendiger Park in bester Münchner Tradition. Der Siegerbeitrag erfüllt mit seinen Raum- und Nutzungsangeboten die Erwartungen, die im Rahmen der Bürgerbeteiligung formuliert wurden. Auch das zentrale Thema Inklusion wird konzeptionell sehr gut gelöst.“

 

1. Preis2. Preis3. Preis

Landschaftspark Freiham

1. Preis

Lützow 7 C.Müller J.Wehberg Garten- und Landschaftsarchitekten

Landeshauptstadt München Baureferat
Internetredaktion des Baureferats
Friedenstraße 40, 81671 München