Freiham - ein neues Stadtquartier

Freiham leuchtet

Grünes Freiham

Freiham bietet Raum

Viel Platz in Freiham

Bildungscampus und Sportpark Freiham

Projekte mit Zukunft

Mit dem neuen Bildungscampus und Sportpark wird Freiham zu einem bedeutenden Schul- und Sportstandort.

Am Bildungscampus wird seit März 2017 gebaut, der Sportpark entsteht seit Juni 2017. Die Arbeiten sollen bis Juli beziehungsweise November 2019 abgeschlossen sein.

In Freiham entsteht ein modellhafter Schul- und Sportstandort

Mit dem Bildungscampus und Sportpark wird Freiham zu einem stadtweit bedeutenden Schul- und Sportstandort. Hier realisiert die Stadt erstmals ein Bauprojekt, das allen Schülerinnen und Schülern – auch mit unterschiedlichsten Formen von Behinderungen – gerecht wird. Es soll als Modell für künftige Schulbauten dienen.

Für beide Projekte führte das Baureferat einen Realisierungswettbewerb durch, der im Oktober 2014 und im Februar 2015 entschieden wurde. Für den Bildungscampus setzte sich die Arbeit von felix schürmann ellen dettinger architekten mit Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner (beide München) durch. Für den Sportpark wurde der 1. Preis vom Preisgericht einstimmig an die Teilnehmergemeinschaft Georg·Scheel·Wetzel Architekten mit Lützow 7 C.Müller J.Wehberg Garten- und Landschaftsarchitekten (beide Berlin) vergeben. Das Preisgericht empfahl beide Arbeiten zur weiteren Bearbeitung.

Auf dem Campusgelände werden eine fünfzügige Grundschule, ein Förder- und Kompetenzzentrum mit 19 Klassen und Doppelsporthalle, eine fünfzügige Realschule und ein sechszügiges Gymnasium errichtet. Die vier unterschiedlichen Schultypen sind so angeordnet, dass sie sowohl zueinander als auch zu den öffentlichen Freiflächen in einem räumlichen Zusammenhang stehen. Bibliothek und Mensa nutzen alle Schulen gemeinsam.
Die angrenzenden Bereiche werden durch öffentlich nutzbare Grünflächen verbunden und attraktive Aufenthaltsflächen geschaffen. Auf dem Gelände des Sportparks sind auch Aktionen für den Breitensport geplant, zum Beispiel in den zwei Dreifachsporthallen mit Zuschauertribünen.  Der Sportpark soll fließend in den geplanten Landschaftspark Freiham übergehen. Das Baureferat hat im März 2017, nur vier Monate nachdem der Stadtrat am 26. Oktober 2016 die Projektgenehmigung erteilte, mit der Realisierung begonnen.

Baustelle der Superlative

… in Bildern

Fotos: Wenzel + Wenzel, Christoph Mukherjee, panTerra, Baureferat

Der Bildungscampus ist das mit Abstand größte Schulbauprojekt der Landeshauptstadt München und eines der größten in Deutschland. Baubeginn war im Frühling 2017, bereits ab der Schuljahr 2019/2020 soll der Campus etwa 3.000 Schülerinnen und Schülern Platz bieten. Um dieses äußerst ehrgeizige Ziel zu erreichen, arbeitet das Baureferat unter Hochdruck an der Umsetzung. Täglich sind bis zu 350 Baufachleute im Einsatz. Während der Rohbauphase waren bis zu neun Kräne gleichzeitig vor Ort. Es wird von Montag bis Samstag gearbeitet, und auch im Winter bei Temperaturen bis minus 15 Grad ging der Betrieb auf der Baustelle weiter. Sogar an einigen Sonn- und Feiertagen war die Rohbaufirma dank Ausnahmegenehmigung des Kreisverwaltungsreferates und der Regierung von Oberbayern mit bis zu 100 Beschäftigten auf der Baustelle. Mit dem Ende der Rohbauarbeiten wurden inzwischen 6.160 Tonnen Stahl und 47.000 Kubikmeter Beton verbaut. Allein das Bauteil entlang der Bodenseestraße ist 244 Meter lang; die Länge der Fluchtbalkone summiert sich auf vier Kilometer. Die Entwicklung auf einer Baustelle dieser Größenordnung wird jede Woche mit Drohnenfotos dokumentiert.

 

Weitere Informationen

Flyer zum Neubau Bildungscampus Freiham, Richtfest Juli 2018.pdf

Landeshauptstadt München Baureferat
Internetredaktion des Baureferats
Friedenstraße 40, 81671 München